Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Welden im Landkreis Augsburg  |  E-Mail: poststelle@vg-welden.de  |  Online: http://www.vg-welden.de

Die Geschichte der Verwaltungsgemeinschaft Welden

Geschichte der Verwaltungsgemeinschaft

Die Verwaltungsgemeinschaft Welden entstand am 1. Mai 1978 durch Rechtsverordnung der Regierung von Schwaben als Zusammenschluss der Gemeinden Adelsried, Bonstetten, Emersacker, Heretsried und Welden. Adelsried schied zum 31. Dezember 1979 aus der Verwaltungsgemeinschaft aus und wurde eine Einheitsgemeinde.

Die Verwaltungsgemeinschaft Welden besteht aus den Gemeinden Bonstetten, Emersacker, Heretsried und dem Markt Welden.


Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Welden.

Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft ist der 1. Bürgermeister von Welden, Peter Bergmeir.

 

 

 

 

 

Hintergrund - Was ist eine Verwaltungsgemeinschaft?

Die Verwaltungsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss benachbarter kreisangehöriger Städte und Gemeinden unter Aufrechterhaltung des Bestands dieser Gemeinden. Sie erfüllt Aufgaben gemäß der Bestimmungen der Verwaltungsgemeinschaftsordnung und dient der Stärkung und der Leistungs- und Verwaltungskraft ihrer Mitglieder.

 

Die Verwaltungsgemeinschaft ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird durch Gesetz gebildet und erweitert.

 

Sie nimmt alle Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises ihrer Mitgliedsgemeinden wahr mit Ausnahme des Erlasses von Satzungen und Verordnungen.

 

In ihre Zuständigkeit fallen die laufenden Aufgaben der Verwaltung der Mitgliedsgemeinden. Sie deckt ihren Finanzbedarf durch Umlage soweit die sonstigen Einnahmen nicht ausreichen.

drucken nach oben